Newsletter 02/2024

Hier finden Sie unseren neuen Newsletter mit vielen interessanten Infos und Berichten. Wir schauen in unserem Newsletter auf Gespräche, Sitzungen und den Tag der Kinderbetreuung zurück und berichten aus dem Themenfeld Inklusion. Außerdem freuen wir uns sehr, dass Karin Graeff, Vorsitzende des Landeselternausschuss (LEA) RLP uns in einem Artikel Einblicke in das Aktionsforum zur Fachkräftesicherung gibt.

Viel Freude mit unserem Newsletter, den Sie hier herunterladen können!

Pressemitteilung: Der Kreiselternausschuss Trier-Saarburg veröffentlicht Wahlprüfsteine

Der KEA fragt und die Parteien / Gruppierungen antworten

Im Juni 2024 steht die Kommunalwahl auch im Kreis Trier-Saarburg an. Eine Wahl, die für junge Familien von großer Bedeutung ist, denn es geht dabei auch um die Zukunft unserer Kitas. „Die Kitas gehören zu den kommunalen Pflichtaufgaben. Daher interessiert den Kreiselternausschuss als Interessensvertretung der Kita-Eltern, wie sich die Parteien / Gruppierungen für die Kita-Familien im Kreis Trier-Saarburg einsetzen möchten,“ erklärt Annegret Neugschwender, Vorsitzende des Kreiselternausschusses.

Um den Kita-Eltern eine mögliche Entscheidungshilfe zu geben, hat der Kreiselternausschuss Trier-Saarburg einen Fragebogen erstellt mit Fragen rund um das Kita-System. Für den Fragebogen hatte der KEA zu ausgewählten Themen Fragen bei den Kita-Eltern des Kreises gesammelt: zu den Bereichen Fachkräftemangel, Inklusion, Platz für pädagogische Fachkräfte im Jugendhilfeausschuss, weitere Professionalisierung der Elternmitwirkung, Wunsch- und Wahlrecht und die hohe finanzielle Belastung der Kommunen wurden Fragen eingereicht, aus denen der KEA einen Fragebogen erstellt hat. Dieser ging an alle demokratischen Parteien/Gruppierungen des Kreistages.

Veröffentlicht hat der Kreiselternausschuss die Fragen und Antworten auf der Homepage www.kea-trier-saarburg.de/wahlpruefsteine

Tag der Kinderbetreuung

Liebe Fachkräfte der Kitas im Kreis Trier-Saarburg,

der 13.05.2024 ist der „Tag der Kinderbetreuung“ – ein Tag, an dem wir „DANKE!“ sagen möchten! Für all Ihr Engagement für unsere Kinder und dass Sie auch in diesen schwierigen Zeiten immer für die Kinder (und uns Eltern) da sind. 

Der „Tag der Kinderbetreuung“ – was ist das? Im Rahmen dieses bundesweiten Aktionstages wird Erzieher:innen und Kindertagespflegepersonen überall in Deutschland für ihre Arbeit gedankt – denn sie sorgen täglich dafür, dass Kinder in unserem Umfeld bestmöglich aufwachsen können und Eltern Beruf und Familie besser miteinander vereinen können.

Der Tag der Kinderbetreuung soll dazu beitragen, der außerfamiliären Kinderbetreuung in Deutschland den Stellenwert zu verleihen, der ihr zusteht. Der Aktionstag wurde 2012 ins Leben gerufen und findet seitdem jährlich am Montag nach Muttertag statt. Seit 2017 wird der Tag der Kinderbetreuung von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung koordiniert. Weitere Informationen gibt es unter: www.tag-der-kinderbetreuung.de

Der KEA Trier-Saarburg hat ein digitales Plakat erstellt mit wertschätzenden Worten, die wir unter den Kita-Eltern gesammelt haben und Bildern, die Kita-Kinder gemalt haben.

Neue Signal-Austausch-Gruppe für Eltern

der KEA Trier-Saarburg hat sich entschieden, eine Austauschgruppe für alle Eltern im Kreis Trier-Saarburg ins Leben zu rufen. Diese Gruppe wird über den Messenger Signal laufen. Hintergrund ist es, mehr in die Kommunikation und den Austausch zu den Kita-Eltern zu kommen. In dieser Gruppe sollen alle Fragen rund um die Kita und die Elternmitwirkung erlaubt sein, es können auch gerne Best-Practice-Beispiel vorgestellt werden, aber natürlich können dort auch Probleme besprochen werden. Außerdem erhaltet ihr dort Infos des KEA aus erster Hand.

Beitreten können alle Kita-Eltern über unsere Homepage: https://kea-trier-saarburg.de/signal/ 

Wir freuen uns über euer Interesse und hoffen auf einen guten und interessanten Austausch.

Die Gruppe wird vom KEA moderiert und es gibt Regeln, damit der Austausch gut gelingen kann.

Der KEA informiert: Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Qualität von Kita-Trägern

Kita-Träger tragen große Verantwortung im Kita-System und sind unsere Partner:innen in der Verantwortungsgemeinschaft. Die Trägerqualität gehört zu den entscheidenden Faktoren, wenn es um die Qualität von Kitas geht. Gerade jetzt in Zeiten des Fachkräftemangels sind professionell und innovativ aufgestellte Trägerschaften wichtiger denn je. Aber welche Rolle spielt der Träger für die Qualität einer Kita? Und wie müssen sie ihre gesetzlich festgelegten Aufgaben ausgestalten, damit von einer guten Trägerqualität gesprochen werden kann? Dazu gab es bisher noch sehr wenig Anhaltspunkte und damit eine sehr breite Auslegungsmöglichkeit.

Nun hat der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. ein Empfehlungsschreiben zur Ausgestaltung, den Aufgaben und Rahmenbedingungen von Kita-Trägern veröffentlicht: Deutscher Verein e.V.| Das Forum des Sozialen| Berlin | Empfehlungen/Stellungnahmen | 2024 (deutscher-verein.de)

Dieses von der Fachwelt akzeptierte Schreiben erläutert die Herausforderungen der Einrichtungsträger und zeigt Wege zur professionellen Umsetzung der rechtlichen und fachlichen Anforderungen auf. Relevante Themen sind u.a. die Verantwortung für die Einrichtungskonzeption, Qualitätssicherung und -entwicklung sowie die individuelle Bedarfsermittlung und -planung. Besonders ausführlich wird die Kita als Arbeitgeberin beispielsweise in der Ausgestaltung als Ausbildungsort sowie die Möglichkeiten bei der Personalgewinnung, -bindung und -entwicklung dargestellt.

Auch wenn die Empfehlungen nicht bindend sind, sind diese sowohl für die Einrichtungsträgerschaften als auch uns Elternvertretungen sehr wertvoll, um gemeinsam die aktuellen Herausforderungen meistern zu können.

Weitere Informationen rund um Träger findet ihr auf dem KitaServer: https://kita.rlp.de/kita-in-rheinland-pfalz/qualitaet-und-evaluation/traeger.

Newsletter 01/2024

Der neue Newsletter des KEA Trier-Saarburg ist da! In diesem finden Sie u.a. Informationen über den Start der Vernetzungs-AG, einen Artikel über die Verfahrenslotsin aus Trier und eine Einladung zu der digitalen Veranstaltung über „Eltern-MIT-Wirkung“ am 19.04.24. Viel Spaß mit unserem Newsletter, den ihr hier findet!

Digitale Veranstaltung „Eltern-MIT-Wirkung + Kita-Beirat“

Wichtig für Elternvertreter:innen in den Kitas ist eine gute Aufklärung über die Möglichkeiten einer erfolgreichen Arbeit in den Ausschüssen und Beiräten. Wertvolle Informationen wollen wir mit unserer Veranstaltung vermitteln.

Die Kreiselternausschüsse Birkenfeld, Cochem-Zell, Eifelkreis, Trier-Saarburg, Vulkaneifel und der Stadtelternausschuss Trier, veranstalten eine Online-Schulung zu diesen Themen.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 19.04.2024 um 19.30 Uhr statt.

Wir fokussieren uns bei dieser Schulung vor allem auf folgende Themen:

– Eltern-MIT-Wirkung; „Eltern und Fachkräfte – Partner mit Blick auf die Erziehung, Bildung und Betreuung des Kindes“ und warum eine gute Zusammenarbeit so wichtig ist.

– Kita-Beirat; Im Kita-Beirat treffen sich Vertreter:innen der Eltern, Fachkräfte, Kinderperspektive, Leitung und Träger, um die Qualität der Kita zu entwickeln. Das Wohl der Kinder steht dabei immer im Mittelpunkt.

Hochkarätige Referent:innen werden durch den Abend führen: 

Karin Graeff (Vorsitzende des Landeselternausschusses (LEA) RLP) und

Dr. Asif Stöckel-Karim (Beisitzer im LEA RLP und Mitglied der Bundeselternvertretung der Kinder in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege (BEVKi)).

Anmelden können sich alle Eltern und interessierte Kita-Akteur*innen auf der Homepage des KEA Vulkaneifel unter www.kea-vulkaneifel.de/anmeldung/

Digitale Schulung zum Thema „Kita-Bedarfsplanung“ am 19.01.2024

Am Freitag, den 19. Januar 2024, findet um 18.30 Uhr ein hochkarätig besetztes Online-Seminar zum Thema „Kita-Bedarfsplanung“ statt. Hierzu laden gemeinsam der Landeselternausschuss der Kita in RLP (LEA) sowie zahlreiche rheinland-pfälzische Kreis- und Stadtelternausschüsse ein.

Kommunale Kita-Bedarfsplanung soll vorhandene Kinderbetreuungsbedarfe von Eltern und Sorgeberechtigen einer Kommune erfassen. Sie dient zur Festlegung von Betreuungszeiten, des Kita-Personalbedarfs und des Ausbaubedarfs von Kita-Plätzen. Auch für die Bedarfsplanung gilt, dass das konstruktive Zusammenwirken aller Beteiligter der Erziehungsgemeinschaft zu passgenauen Betreuungsangeboten und effektiver Nutzung knapper Ressourcen führen kann.

Doch wie funktioniert die Bedarfsplanung? Wie werden Betreuungsbedarfe ermittelt? Welche Möglichkeit der Beteiligung und Bedarfsmeldung gibt es, um Betreuungsbedarfe von Eltern zu ermitteln und einen bedarfsgerechten Kita-Platz zu ermöglichen? Wie werden Betreuungszeiten und dazu benötigtes Erziehungspersonal in der Kita festgelegt? Welche Möglichkeiten haben Eltern, wenn der Betreuungsbedarf eingeschränkt oder gar kein Platz zur Verfügung steht? Welche Aufgaben und Pflichten haben die Jugendämter und Träger? Macht die Bedarfsplanung in Zeiten von Personalmangel in Kitas überhaupt Sinn? Kann eine präzise Bedarfsermittlung unter Mitwirkung von Eltern helfen, zusätzliche Betreuungsplätze zu schaffen?

Diese und alle weiteren Fragen zum Thema beantworten LEA-Ehrenvorsitzender Andreas Winheller sowie Xenia Roth und Julia Burkard vom Bildungsministerium RLP bei der gemeinsamen Veranstaltung am 19.01.2024.

Alle Eltern, Sorgeberechtigten und Akteur:innen der Kita-Landschaft in Rheinland-Pfalz sind herzlich eingeladen und können sich über das Formular auf der LEA-Homepage unter folgendem Link zu der Online-Veranstaltung anmelden: lea-rlp.de/anmeldung

Neuer Vorstand für den KEA Trier-Saarburg!

Am 12.12.23 wurde ein neuer Vorstand für den Kreiselternausschuss Trier-Saarburg gewählt. Die KEA-Delegierten wählten in ihrer Vollversammlung 6 Mitglieder in den Vorstand, es hatten sich drei ‚alte‘ und drei ‚neue‘ Vorstandsmitglieder aufstellen lassen: Fabienne Alt-Ensch (Köwerich), Nina Feit (Nittel), Annegret Neugschwender (Tawern), Nina Serowy (Bekond), Pascal Welter (Wincheringen) und Nina Zenner (Mertesdorf) bilden den neuen Vorstand des KEA Trier-Saarburg für die nächsten beiden Jahre.

In einer ersten konstituierenden Sitzung direkt nach der Vollversammlung wurde Annegret Neugschwender als KEA-Vorsitzende bestätigt. Die weiteren Funktionsämter werden in der ersten Vorstandssitzung gewählt.

Newsletter 4/2023

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Fachkräfte, liebe Kita-Akteure, liebe Interessierte,

zum Ende des Jahres 2023 wenden wir uns in einem Newsletter an Sie, in dem wir auch den neugewählten KEA-Vorstand vorstellen dürfen. Außerdem geben wir einen kurzen Rückblick auf das letzte Jahr aus KEA-Sicht.

Wir möchten uns herzlich bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr bedanken! Wir wünschen eine schöne restliche Adventszeit, ein wunderbares, ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest ohne Stress, Streit und Einsamkeit und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2024!

Viel Spaß mit unserem Newsletter, den ihr hier findet!